[custom-facebook-feed]

Über uns

AS-STARTER

Wie bei anderen Sportarten auch, ist der ASVD an der Förderung des Nachwuchses interessiert. Wir führen dazu sog. AS-Starter-Events durch. Dort erklären wir die neun Regeln und den sorgsamen Umgang mit den Airsoft-Waffen (ASG). Immer wieder betonen wir, dass Airsoft ein Spiel ist und nichts mit den tatsächlichen Vorkommnissen eines echten Gefechtes zu tun hat.

Die Jugendlichen können das problemlos differenzieren und benötigen oft nur eine Klarstellung der Begrifflichkeiten. Die Teilnehmer verwenden das Wort “Waffe” im Spiel anders, als im gesellschaftlichen Kontext. Sie trennen beim Airsoft die Gewaltmöglichkeit einer echten Waffe grundlegend von der einer Spielzeugwaffe. Das geht aus den Gesprächen während der Events immer wieder hervor. Gleichwohl machen wir auf die ethischen Aspekte, die es bei diesem Spiel zu beachten gilt, aufmerksam:

  • Es ist ein Unterschied, ob man auf eine computergenerierte Figur schiesst oder im realen Leben mit einer Airsoft-Waffe einen gegnerischen Spieler schiesst.
  • Es geht nicht darum, jemanden zu verletzten, sondern einen gegnerischen Spieler aus einer Spielsituation heraus zu bekommen.

 

2016 wurde beim Institut für geistiges Eigentum die Marke AS-Starter® registriert. Mit der Hinterlegung der Marke wurden klare Richtlinien zu sozialen und ethischen Aspekten hinterlegt.

Das Team

Steiny

(2014 – Heute)

Steiny übernahm 2014 die Leitung des AS-Starter®, nachdem sich der Spieler “mirakulix” nach vielen Jahren zurückzog.  Steiny kümmert sich während der gesamten Veranstaltung um die Einsteiger – sucht aber gleichzeitig immer den Austausch mit den Eltern. Dies ist nur möglich, weil div. Vereine die Starter-Events personell und organisatorisch unterstützen.

Grimml

(2017 – Heute)

Grimml organisiert den administrativen Teil des AS-Starter®. Er ist beschäftigt mit der Terminkoordinierung, dem Posting via Facebook und bei Evencoo.ch, sowie der Beantwortung bei Anfragen.

Angelo

(2016 – Heute)

Ab 2018 ist Angelo für das technische Equipment verantwortlich. Er war bis 2016 der Stellvertreter von Steiny und ein zuverlässiger Rückhalt.

Aufgrund eines Einsatzes im Ausland musste er pausieren.

Vereine, Geländebesitzer, Airsoft-Shops und

(bis heute)

Vereine wie STORM haben Events für Einsteiger z.B. im Jahr 2007 veranstaltet. Viele Vereine haben später zusammen mit dem AS-Starter® die Events ermöglicht. Dazu gehören Vereine wie SWORD, FIST, ACR, Warriorland u.v.m. Ohne ihre logistische Unterstützung wäre keines der Events möglich und der hohe soziale Anspruch nicht umsetzbar. Die Airsoft-Shops AA-Store, TMT, SAC und Städler haben die Starter-Events ebenfalls in den Jahren sach- und tatkräftig unterstützt. Auch die Unterstützung der Polizei und kantonalen Waffenbüros war immer sehr wertvoll und zeigt sich oft durch respektvolle Rücksichtnahme.

Ehemalige Mitglieder

Jeronimo

(2015 – 2017)

Von 2015 – 2017 hat Jeronimo für die Einsteiger das technische Equipment gewartet und zur Verfügung gestellt. Jeronimo verfügt über eine hohe technische Kompetenz. Sehr beeindruckend ist, dass er auch über die Kompetenz verfügt, sein Wissen adäquat weiter zu geben. Aus beruflichen Gründen steht er dem AS-Starter® leider nur noch selten zur Verfügung.

mirakulix

(bis 2014)

In den Jahren vor 2008 wurden interessierte Einsteiger bei verschiedenen Vereinen an Airsoft-Spiele herangebracht. Die Vereine gingen dabei sehr unterschiedlich vor. Mirakulix ist zu verdanken, dass eine strukturierte und planvolle Vorgehensweise eingeführt und umgesetzt wurde. Er nannte die Events konsequent: AS-Starter. Aus beruflichen Gründen schied mirakulix 2014 bei den Starter-Events aus.